Dachgeschossausbau zu Pausenräumen für Erzieher

Moderner Heuboden: Ausbau Kindertagesstätte Heilandskirche

Aufgrund der hohen Belastungen im Arbeitsalltag der Pädagogen war es erforderlich, einen Rückzugsort für die Pausen zu schaffen, der frei ist von störenden Umgebungseinflüssen.

Hierfür wurde ein Teil des als Lager genutzten Dachbodens ausgebaut. Durch Öffnen des Giebelmauerwerks entsteht ein lichtdurchfluteter Raum mit einmaliger Quartiersperspektive.

  • LageplanDurchblicke
  • Grundriss Erdgeschoss Zentraler Pausentreff
  • Grundriss 1. Obergeschoss Holz & Co.
  • Grundriss Spitzboden Nischenprodukt
  • Ansicht Nord Ausblick ins Quartier
  • Ansicht West Teeküche mit Tassenwand
  • Ansicht Ost Westgiebel mit zweitem Rettungsweg
  • Querschnitt Erlebbares Dachtragwerk

Die weißen Dachschrägen mit den im Drempel anschließenden Einbauschränken nehmen sich bewusst zurück. Der Holzdachstuhl wird zum raumbildenden Element. Seine Holznagelverbindungen kehren als "Readymade" an Fronten und Rückwand der Teeküche zurück.

Der Team-Gedanke der Mitarbeiter wird durch den großen Besprechungstisch und die Tassenwand manifestiert.

Materialfarbigkeit und Haptik wärmen die Räume optisch auf.

Projektnachweis

Architekt LP1-8: Sven Packbauer, Leipzig Bauherr: Ev.-Luth. Kirchgemeinde, Leipzig Objektgröße: 105 m2 Fotograf: Bertram Bölkow Fertigstellung: 2017
 

Sie möchten bauen? Rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

© UNNEWEHR PACKBAUER ARCHITEKTEN